Sie sind hier: Tauchplätze Banter See

Bild: maps.google.de

Über Wasser

Alljährlich zieht es uns mindestens zweimal zu diesem vom Jadebusen abgedeichten Freizeitsee in Wilhelmshaven. Die Besonderheit des Sees liegt in seiner Entstehungsgeschichte: Im 2. Weltkrieg als Hafenbecken mit Werftanlagen für den U-Boot-Bau genutzt, wurden diese Anlagen nach dem Krieg von den Alliierten gesprengt und eingedeicht, auf das nie wieder dort Kriegsmaterial hergestellt werden sollte.

Nach und nach wurde aus dem entstandenen See ein Erholungsgebiet erschlossen, auf dem sich sämtliche Wassersportarten betreiben lassen. Anfang der 80er Jahre baute der ansässige Tauchverein UWC Manta direkt am Seeufer sein repräsentatives Vereinsheim, in welchem wir seit Mitte der 80er Jahre regelmäßig zu Gast sein dürfen.

Taucherische Anziehungspunkte gibt es reichlich: verschiedenste gesprengte Bunkeranlagen, ein betauchbares UW-Iglu, Auto- und Bootswracks, ein U-Bootgerippe, eine Schute sowie zwei 20 m-Gruben laden zum Erkunden ein. Das meist glasklare Brackwasser ist allerdings auch im Sommer recht frisch. Dafür warten nach dem Tauchen heiße Duschen auf eventuell fröstelnde Neptunsjünger.

Überhaupt ist das Vereinsheim hervorragend ausgestattet: der gemütliche Aufenthaltsraum ist für mehrtägige Besucher gleichzeitig auch Esszimmer. Eine abhängbare Leinwand ermöglicht das Ansehen von Urlaubsbildern via mitgebrachter Beamer/Laptop-Kombination. Die Küche ist komplett eingerichtet, sogar ein gusseiserner Grill steht auf der Terrasse für Grillabende bereit. Die Duschen und Toiletten sind nach Damen und Herren getrennt. Im Obergeschoß befindet sich der große Schlafraum für ca. 15 Personen mit Matrazen und Heizkörpern für die Wintermonate. Auf einem Ecktisch können die UW-Lampen für den nächsten Tauchgang aufgeladen werden.

Ja, und wenn dann noch das Wetter mitspielt und sich ein paar Sonnenstrahlen auf die Terrasse des Vereinsheimes verirren, könnte man meinen, man sei im Urlaub! Einhellig positiv beurteilt seitens aller bisher mitgereister Vereinsmitglieder ist diese Fahrt immer ein absolutes Highlight im Jahresprogramm!



Der Banter See liegt in der Marinehafenstadt Wilhelmshaven - von einigen Einheimischen auch etwas respektlos „Schlicktown“ genannt - und ist durch die Stilllegung des ehemaligen West- und Zwischenhafens entstanden. Bis 1945 wurde er durch die Kriegsmarine genutzt. Es befanden sich hier eine U-Boot- und eine Torpedowerft.

Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges wurden die oben genannten Hafenteile durch einen Damm von der Nordsee getrennt und begannen zu versüßen. Auf diese Weise ist ein einzigartiges Erholungsgebiet entstanden, das auch uns Taucher viele fantastische Möglichkeiten bietet. Das Wasser des Banter Sees ist leicht salzhaltig, deshalb heißt es "Brackwasser". Der Banter See wird durch einen Damm vom Salzwasser getrennt.

Wo:

Der See ist circa 2500 Meter lang und 600 Meter breit und liegt im Hafengebiet von Wilhelmshaven. Anfahrt über die A29, Abfahrt Wilhelmshaven Coldewey Stadtmitte.

Tiefen:

Der See bietet Tiefen bis maximal 22 Meter, die durchschnittliche Tauchtiefe liegt bei circa 10 – 14 m.

Sicht:

Die Sicht variiert zwischen 2 und 10 Meter, je nach Jahreszeit. Beste Tauchzeit ist zwischen März und April und wieder ab September.