Sie sind hier: Aktivitäten

Seit vielen Jahren zieht es unsere Taucher immer wieder für einige Tage zu unseren niederländischen Nachbarn an die Küste. Den Tag der Einheit nutzend, braucht man meist nämlich nur vier Tage Urlaub, um daraus eine Woche Tauchurlaub zu gewinnen. Während der Woche sind sämtliche Tauchplätze am von der Nordsee abgedeichten Grevelinger Meer menschenleer und mit hervorragenden Sichtweiten von bis zu 20 Metern gesegnet.

Übernachtet wird je nach Teilnehmerzahl in einem der zahlreichen Bungalowparks in Ouddorp, Scharendijke oder Den Osse. Neben der normalen Ausstattung wie Küche, Eßecke, Sitzgruppe mit Farb-TV und Radio haben die Bungalows einen Heizraum mit Gastherme. Dort aufgehängt, trocknen die Tauchanzüge über Nacht fast vollständig, so dass der Kälteschock vor dem Tauchgang am nächsten Morgen entfällt. Alternativ gibt es umliegend jede Menge Campingplätze mit sehr sauberen und gepflegten Sanitäreinrichtungen.

Sämtliche Tauchplätze des Grevelinger Meeres, Veerse Meeres und – für Strömungsliebhaber – Oosterschelde sind recht zügig zu erreichen. Die reiche Unterwasser-Fauna und -Flora ist insbesondere im Herbst reizvoll, weil schon wiederholt Neu-Entdeckungen gemacht werden konnten, die während des Sommers noch nicht angesiedelt waren. So hatte sich in einem Jahr eine Population weiß/rosafarbener Seeigel am Tauchplatz "De Muur" breit gemacht. In Den Osse trifft man seit einigen Jahren auf lilafarbene Nacktschnecken. Natürlich gibt es auch die typischen Bewohner wie Flundern, Taschenkrebse, Seespinnen, Seenadeln, verschiedenste Garnelenarten, Einsiedlerkrebse, Aalmuttern usw.

Tauchgenehmigungen der Provinz Zeeland sind heute nicht mehr erforderlich. Neben der Taucherei bieten sich Strandspaziergänge, Drachen fliegen, Inlineskaten, Radfahren, Windsurfen, Strandreiten, "Städtchen gucken" sowie viele weitere Freizeitmöglichkeiten dem Nicht-Nur-Taucher an. Also, ab an die Nordsee!